und pädagogische Qualifizierung auf Hof Wessels


Auftrag und Schwerpunkt der Aktivitäten des Hofes

Ein besonderer Auftrag und Schwerpunkt der Aktivitäten des Hofes ist es, junge Menschen mit ausbildungsfernen Lebensläufen im Übergang Schule - Beruf zu begleiten.

Dies bedeutet, junge Menschen

   *  an den Arbeitsalttag heranzuführen (Erlernen von Basis- und Schlüsselqualifikationen)

   *  zu unterstützen, um neue berufliche Zukunftsperspektiven / Motivation zu entwickeln

   *  über das Arbeiten vor Ort die Anforderungen des Arbeitsmarktes zu trainieren (Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit)

   *  im Echtbetrieb zu qualifizieren, zu fördern und zu fordern

   *  in Arbeit oder Ausbildung zu vermitteln, wenn sie die Berufsreife erworben haben.

Lebenssituation junger Menschen heute

Aufgrund ihrer teils schwierigen Lebenssituation ist es vielen jungen Erwachsenen zuvor nicht möglich, ihren Weg in die Arbeitswelt ohne Unterstützung und besondere Förderung zu erreichen.

Eine stabile und gesunde Lebenssituation und Lebens-führung (ohne existentielle Probleme) gilt als Voraussetzung für die Fähigkeit zu arbeiten bzw. sich einer Ausbildung zu stellen. Es zeigt sich, dass bei einem Teil der jungen Menschen die (meist schon von Kindheit an erlebte) Problemlage und deren Bewältigung so viel Raum einnehmen bzw. so demotivierend wirken, dass eine Konzentration auf die Entwicklung von berufsspezifischen Perspektiven nicht oder nur schwer möglich war.

Mit dieser Arbeit möchten der Hof Wessels und die Bürgerstiftung Herten soziale Verantwortung übernehmen. Denn gerade in der heutigen Zeit von Stellenabbau und wirtschaftlichem Druck ist es wichtig, sich auch für die schwächeren Mitglieder unserer Gesellschaft einzusetzen und damit der Jugend eine Zukunft zugeben.


Kooperation

Das kann z.B. in folgenden Formen erfolgen


In Abstimmung mit Hertener Schulen, der Agentur für Arbeit, dem Job Center und örtlichen Beschäftigungsträgern sowie dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeiten Jugend- liche und junge Erwachsene in verschiedenen Bereichen des Hofes (Hauswirtschaft, Hofladen mit Frühstücksservice und Backstube, Gartenbau, Gasthof mit Küche und Service).

   *  eines (Tages-, Wochen-, Jahres-) Praktikums

   *  im Rahmen schulbegleitender Maßnahmen

   *  einer (überbetrieblichen) Ausbildung / Umschulung

   *  einer Arbeitserprobung (über den Integrationsfachdienst /

      LWL)

    *  oder über die Zuweisung über das Jobcenter Herten